+++ Ab sofort können Sie bei uns mit Kryptowährung bezahlen +++

Der richtige Grillanzünder

Den richtigen Grillanzünder finden – aber wie?

In den letzten Jahren hat sich das Thema Grill zu einem richtigen Hype entwickelt.

Vor allem seit der Covid-19 Pandemie, haben die Grill- und Grillzubehörhersteller einen regelrechten run auf Ihre Produkte erlebt. Die Leute halten sich viel mehr im Freien auf und so hat sich auch der Bereich „kochen“ in vielen Haushalten nach draußen verlagert und auch die Art der Rezepte hat sich in den letzten Jahren geändert.


Grillen bedeutet längst nicht mehr, den Grill anzuheizen und ein paar Würstchen und Fleisch zuzubereiten. Die Welt der Grillrezepte bietet eine Vielzahl an raffinierten Ideen um den Grillabend zu einem echten Event werden zu lassen. Und nicht nur der Hauptgang mit Beilagen lassen sich auf dem Grill zubereiten. Heutzutage lässt sich auch ganz easy ein 3-Gange-Menü auf dem Grill zaubern.


Von der Vorspeise (z.B. eine Suppe aus dem DutchOven, Bruschetta) über den Hauptgang (Spareribs, Burger, Pulled Pork und viele mehr) bis hin zum Dessert (gebackene Bananen mit Schokolade, einen fruchtigen Crumble) können Sie nahezu alles auf dem Grill zubereiten. Selbst Ihre Frühstückseier mit Speck können Sie bei Lust und Laune auf dem Grill zubereiten. Und nicht nur die Rezeptwelt bietet ein großes Spektrum an Ideen, auch im Bereich Grillzubehör gibt es das ein oder andere Gadget (z.B. Burger Smasher und Burger Glocken, Plancha, Spareribshalter, Rotisserie, Feuertopf, Gusseiserne Pfannen, verschiedenste Arten von Grillrosten usw.).


Für ein tolles Grillerlebnis ist aber noch etwas mehr notwendig als ausgefallene Rezepte und gutes Grillzubehör.


- Qualitativ hochwertige Lebensmittel

- Der Grill

- Die Grillkohle, auch hier sollte man auf Qualität achten. Denn Grillkohle ist nicht gleich Grillkohle.

- Der Grillanzünder


Und hier bin ich nun auch beim Thema dieses Artikels angekommen. Ich möchte Ihnen gerne aufzeigen welche Arten von Grillanzündern es gibt und welche Vor- bzw. Nachteile jedes dieser Produkte mit sich bringt.

Welche Grillanzünder gibt es

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl an Grillanzündern. Neben den Flüssiggrillanzündern gibt es jede Menge feste Grillanzünder. Hierzu zählen zum Beispiel Anzündwürfel auf paraffinbasis, Anzündwürfel aus Holz, Anzündstäbchen aus Holz oder Holzwolle-Anzünder. Die Grillanzünder unterscheiden sich aber nicht nur in Ihrer Substanz, sondern auch bei den Inhaltsstoffen und der Umweltfreundlichkeit gibt es große Unterschiede.

Paraffin im Grillanzünder

Bei den flüssigen Grillanzündern handelt es sich in der Regel um eine paraffinhaltige Flüssigkeit. Diese Art von Grillanzündern bieten mehr Nachteile als Vorteile. Flüssige Grillanzünder die Paraffin enthalten rußen sehr stark, es entsteht ein unangenehmer Geruch und außerdem sind sie nicht umweltfreundlich. Noch dazu besteht die Gefahr, dass ein chemischer Geschmack auf das Grillgut übergeht, wenn der Grillanzünder nicht vollständig abgebrannt wird. Kleiner Tipp: Anhand der weißen Ascheschicht auf der Oberfläche der Grillkohle oder den Briketts erkenn Sie eine grillfertige Glut.


Auch bei den festen Grillanzündern gibt es paraffinhaltige Produkte wie z.B. die weißen Anzündwürfel. Aber auch Anzünder die auf den ersten Blick wie ein ökologisches und umweltfreundliches Produkt wirken, können letztendlich Paraffin enthalten, wie z.B. Holzwolle-Anzünder die mit Paraffin überzogen werden.


Für ein umweltfreundliches und gesünderes Grillerlebnis sollten Sie generell auf paraffinhaltige Grillanzünder, egal ob flüssig oder fest, verzichten. Vor allem im Hinblick auf die Herstellung, denn immerhin ist Paraffin ein Nebenprodukt der Erdölgewinnung. Auch die EU hat sich bereits mit dem Thema Paraffin auseinandergesetzt und wird in naher Zukunft paraffinhaltige Grillanzünder verbieten.


Was ist die Alternative zu Paraffin?

Im Wandel der Zeit steht auch bei den Herstellern von Grillanzündern das Umweltbewusstsein mehr und mehr im Vordergrund. Das „schädliche“ Paraffin wird in vielen Produkten mittlerweile durch Stearin ersetzt. Stearin wird vor allem aus pflanzlichen (aber auch tierischen) Fetten und Ölen hergestellt. Somit handelt es sich um ein natürliches und umweltfreundliches Produkt.

Ökologische Grillanzünder

Die Produktpalette der ökologischen Grillanzünder bietet ein breites Spektrum. Vom Anzündwürfel/Anzündstäbchen aus gepressten Holzspänen über Holzwolle-Anzünder mit natürlichem Wachs/Öl bis hin zu einem Grillanzünder der sogar ganz ohne zusätzlichen Brandbeschleuniger auskommt.

Grillanzünder von Maras-Sommer #Expertholzkohle

Wie auch bereits bei der Holzkohle, stechen auch bei den Grillanzündern die Produkte von Maras-Sommer hervor. Der Hersteller legt nicht nur Wert darauf, seinen Kunden eine „gutes“ Grillerlebnis zu verschaffen, die Kunden sollen auch durch Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit überzeugt werden. Sowohl die Holzwolle-Anzünder wie auch die Olivenholz-Anzünder von Maras-Sommer #Expertholzkohle sind FSC-Zertifiziert.

Zum einen wären da die Grillanzünder aus Holzwolle mit Stearin.

Die Holzwolle wird nachhaltig aus Holzspänen hergestellt, die bei Hobelarbeiten in Schreinereien oder Holzverarbeitungsbetrieben als Nebenprodukt anfallen. Anschließend wird die Holzwolle mit Bio-Öl/Bio-Wachs überzogen. Die Holzwolle-Anzünder von Maras-Sommer #Expertholzkohle stehen den Anzündern mit Paraffin in nichts nach.

Die Grillanzünder aus Holzwolle sorgen für eine kräftiges und schnelles Anzünden Ihrer Grillkohle. Durch ihre extra Länge von 6,5 cm bietet diese Holzwolle beine Brenndauer bis zu 15 Minuten. Die Anzündwolle ist zudem geruchsneutral und verbrennt rückstandslos.
Dieser Firestarter ist nicht nur für Holzkohle oder Briketts geeignet, sondern kann auch ein loderndes Feuer in Ihrem Kamin entzünden.

Zum anderen bietet Maras-Sommer #Expertholzkohle einen Grillanzünder an der ganz ohne zusätzliches Brennmittel funktioniert. Hierbei handelt es sich um Anzünder aus Olivenholz.

Wie es viele aus dem eigenen Garten kennen, werden am Ende der Erntezeit überflüssige Äste aus dem Baum herausgeschnitten um auch im nächsten Jahr wieder eine ertragreiche Ernte zu erzielen. So wird es auch mit den Olivenbäumen gemacht.

Um aus dem Olivenholz einen Grillanzünder zu erhalten, wird aus den Ästen Sägemehl gemacht. Anschließend wird das Sägemehl zu einer brennbaren Biomasse gepresst. Durch das bereits natürlich enthaltene Öl im Olivenholz sind keinerlei Zusätze notwendig.

Am Ende erhält man einen ökologischen Grillanzünder der rückstandslos verbrennt (der Anzünder kann übrigens inklusive dem Verpackungspapier verbrannt werden), raucharm und geruchsneutral ist und außerdem eine gute Brenndauer von 15 Minuten aufweist.

Sowie die Holzwolle, können auch die Olivenholz-Anzünder für Ihren Kamin verwendet werden.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen